10 ultimative Unternehmungen und Ereignisse in Andalusien

rioguadalfeo9
Du glaubst, Andalusien besteht nur aus den Bettenburgen an der Costa del Sol? Bei der Erwähnung der Region fallen dir zuerst überfüllte Strände, mit Handtüchern reservierte Liegen, sonnenverbrannte Pauschalurlauber und Sangria aus Eimern ein? Dann wird es höchste Zeit, dir zehn ultimative Tipps an die Hand zu geben, wie du deine Vorurteile über Bord werfen kannst und die Vielfältigkeit der Region richtig genießen kannst.

Dies ist auch direkt die mehr oder weniger gelungene Überleitung zum 10. Platz dieses kleinen „Rankings“ (Trommelwirbel bitte!).

10) Das Meer ist hier natürlich wunderschön und überall präsent. Wenn du die kleinen braunen Schildchen mit „Puerto“ siehst, solltest du direkt Stilaugen bekommen. Ob in Málaga, Marbella oder Gibraltar (ja, ich weiß, dass Gibraltar ein eigenes Land ist, aber es wäre einfach zu schade, es nicht zu erwähnen), man kann sich immer sicher sein, dass hier etwas los ist. Je nach Ort kann man hier sogar die eine oder andere Luxus-Jacht beim Einlaufen beobachten.

P1050430

9) Du weißt nicht genau, wohin mit deinem Tag? Dann geh schnell zu dem nächsten Mietwagen-Verleih und besorge dir für den Tag ein Auto. Warum soll Autofahren denn ein besonderes Erlebnis sein, das man in Andalusien gemacht haben sollte, fragst du dich jetzt ganz sicher. Während du die landschaftlich schöne Strecke genießt, wirst du ganz automatisch tolle neue Städtchen, Stauseen, Flüsse und Strände finden.

8) Auf dieser Fahrt wirst du mit Sicherheit das eine oder andere Bergdorf passieren. Denn diese gibt es hier buchstäblich wie Sand an den Stränden der Costa del Sol. Jedes hat seinen eigenen Charme und auf dem zentralen Dorfplatz kann man wunderbar das örtliche Alltagsleben beobachten. Wenn du in der Provinz Málaga oder Cadiz unterwegs bist, wirst du mit  Sicherheit auch „weiße Dörfer“ zu sehen bekommen. Diese stammen noch aus der Zeit von Al-Andalus.

7) Als Kontrastprogramm zu den ganzen Dörfern darf natürlich auch die Natur nicht zu kurz kommen. Darf es etwas außergewöhnlicher sein? Wie wäre es mit Affen? Dann rauf mit dir auf den großen Felsen von Gibraltar! Und um noch mal eine kleine Anekdote zum Thema „Gibraltar gehört nicht zu Andalusien“ zu erzählen, es heißt, so lange die Affen auf dem Felsen leben, wird Gibraltar nicht zu Spanien gehören. Wenn man bedenkt, wie pudelwohl sich die Tierchen da oben zu fühlen scheinen, muss sich Großbritannien ja keine Sorgen machen.

P1050474

6) Die berühmtesten maurische Überreste, wie die Alhambra in Granada oder die Mezquita in Córdoba  sollten auf keiner To-Do-Liste fehlen. Denn sie entführen die Urlauber in eine neue Welt. Eine besonders angenehme kulturelle Begegnung wäre natürlich auch der Besuch eines Hammams, eines arabischen Wellnesstempels.

5) Natürlich sind auch einzelne  Städte besondere Erlebnisse, die in ein Top-Ten-Ranking gehören. Besonders nachdem sich Platz 6 um arabische Monumente und Einflüsse gedreht hat, kann mein fünfter Platz hier nahtlos anschließen. Denn diesen belegt Granada, eine beeindruckend vielfältige, interessante und wirklich tiefenentspannte Stadt. Abwarten und einen „Té Marroquí“ trinken, heißt hier die Devise.

4) Auch der folgende Platz wird von einer Stadt belegt, nämlich von meinem bisherigen Favoriten hier in Andalusien. Und das ist: Málaga. Hier gibt es unterschiedlichste Museen und Ausstellungen für jeden Geschmack. Doch diesen lebendigen, aber trotzdem entspannten Flair musst du erleben und diese Stadt dringend in deine Reise-Planung mit einbeziehen. Ohne einen Abend in der Altstadt verbracht zu haben, solltest du nicht wieder nach Hause fahren. Aber Achtung: Wenn du einmal im geschäftigen abendlichen Treiben drin bist, willst du nicht mehr raus. Die Nacht kann also gegebenenfalls etwas länger dauern.

3) Jetzt haben wir uns bereits bis zum Treppchen vorgearbeitet. Und hier kommt der klischeehafteste und größte Standart-Tipp überhaupt: „Versuche, mit den Locals in Kontakt zu kommen“. Doch warum hört man diesen Tipp immer und immer wieder? Ganz einfach, weil er berechtigt ist. Selbst mit wenig Spanischkenntnissen kannst du hier sehr einfach mit Andalusiern ins Gespräch kommen, ob an der Supermarktkasse oder auf dem Dorfplatz.

2) Wann kommen denn endlich mal die Strände, fragen sich sicher einige von euch. Denn diese sind nicht umsonst so eine starke Assoziation mit Andalusien. Durch die perfekte Lage ganz im Süden von Europa, angrenzend an das Mittelmeer und den Atlantik, gibt es hier eine Vielzahl der tollsten Traumstrände. Diese laden nicht nur zum Sonnenbaden ein, sondern sind auch der perfekte Ort für einen interessanten Tauchgang, einen Surfkurs oder andere Aktivitäten.

P1050270

1) Uns Deutschen wird ja immer nachgesagt, wir seien Partymuffel. Doch wer hier nicht zum Partytier mutiert, dem ist auch nicht mehr zu helfen. „Feria“ ist auf jeden Fall eine der zentralen Spanisch-Vokabeln, die vor dem Aufenthalt gepaukt werden sollten. Jede noch so kleine Gemeinde hat ihr eigenes Stadtfest. Der bekannteste Event dieser Art findet im August in Málaga statt. Hier erlebt ihr Andalusien von seiner lebendigsten Seite und könnt unter Umständen sogar Flamenco-Grundschritte erlernen.

Das sind meine Top-Ten-Tipps, die ihr meiner Meinung nach in Andalusien gemacht haben solltet. Wart ihr auch schon hier? Was sind eure ultimativen Tipps für unvergessliche Erlebnisse in Andalucía? Erweitert diese Auflistung durch eure Kommentare!

3 Kommentare


  1. Marie

    Ich war gerade erst bei einer Freundin in Andalusien und finde es schade ,dass ich deinen Blog erst jetzt entdeckt habe,weil ich zugegebenerweise , etwas planlos und unvorbereitet losgeflogen bin. Viele der Aktionen habe ich,dank meiner Freundin, selbst auch erleben dürfen und finde deine Top Ten echt hilfreich und gut zusammengestellt. Insgesammt war es in Andalusien einfach eine wunderschöne Zeit und ich würde allen empfehlen dort einmal Urlaub zu machen. Meine persönliche Nummer 1 wäre wahrscheinlich Granada, mit seinen maurischen Einflüssen, aber ich bin da auch etwas beeinflusst, weil mein nächster Reisewunsch Marrakesh wäre.

    Antworten
    1. abenteuerandalusien abenteuerandalusien

      Hallo Marie,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich finde es toll, dass du meine Liste hilfreich findest und deine Zeit in Andalusien mit deiner Freundin genossen hast, wer das wohl war ;)? Sie hat deinen Aufenthalt bestimmt auch in guter Erinnerung.
      Granada ist wirklich eine tolle, entspannte und kreative Stadt. Schön, dass du sie auch so mochtest. Marrakesch ist sicher auch eine Reise wert.
      Liebe Grüße, Stella

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>